Porsche AG – Zahlen und Fakten

September 2014

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG ist der weltweit erfolgreichste Sportwagenhersteller mit Sitz in Stuttgart-Zuffenhausen. Ursprung des Unternehmens war ein 1931 von Ferdinand Porsche in Stuttgart gegründetes Konstruktionsbüro. Porsche hat im Jahr 2013 über 162.000  Fahrzeuge der Modelle 911, Cayenne, Panamera, Boxster und Cayman an Kunden weltweit ausgeliefert. Der Sportwagenhersteller hat im Geschäftsjahr 2013 ein operatives Ergebnis von 2,58 Milliarden Euro erwirtschaftet und damit den vergleichbaren Vorjahreswert von 2,43 Milliarden Euro um 6 Prozent übertroffen. Damit ist Porsche einer der profitabelsten Automobilhersteller der Welt. Bis 2018 will Porsche seinen Absatz auf 200.000 Fahrzeuge steigern.

Porsche produziert in Stuttgart und Leipzig und betreibt ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Weissach. Im Stammwerk Stuttgart-Zuffenhausen werden neben dem 911 die Mittelmotormodelle Boxster und Cayman gefertigt. Auch die Manufaktur des Supersportwagens 918 Spyder befindet sich im Stammwerk. Am Standort Leipzig rollt neben dem sportlichen Geländewagen Cayenne und der Sportlimousine Panamera auch der kompakte Geländewagen Macan vom Band. Der Sportwagenhersteller beschäftigt weltweit rund 21.000 Mitarbeiter.

Das Porsche Prinzip, jeweils das maximal Mögliche auszuschöpfen, hat seine Wurzel im Rennsport und wird konsequent auf jedes Fahrzeug übertragen. Dank des hohen Qualitätsanspruchs sind noch heute mehr als 70 Prozent aller jemals gebauten Porsche auf der Straße. Gelebte gesellschaftliche Verantwortung dokumentiert auch das Engagement im Umweltschutz: In den vergangenen Jahren senkte Porsche konsequent den Verbrauch seiner Fahrzeuge. Mit dem Panamera S E-Hybrid, dem Cayenne S E-Hybrid und dem 918 Spyder bietet Porsche als weltweit einziger Hersteller drei Plug-in-Hybrid-Modelle an.

Interessante Links